Skip to main content
Category

Van Ausbau Umbau Tipps Technik & Elektrik

Van Ausbau & Umbau Tipps Technik u Elektrik

Van Ausbau und Umbau Tipps Technik u Elektrik im Wohnmobil u Vanlife. Wir geben hier persönliche technische Empfehlungen & eigene gute und schlechte Erfahrungen weiter. Am Ende gibt es nicht DEN Tipp schlechthin für jeden.

DIY Ausbauten

Kann jeder, der sich Zeit nimmt mit der Materie. Achtung bei der Elektrik. Die Elektroarbeiten dürfen laut deutschem Recht nur vom Fachmann durchgeführt werden. Wenn du selbst Hand anlegst bietet es sich an, sich vorher wirklich kundig zu machen und die Arbeiten von einem Fachbetrieb abnehmen zu lassen. Jedes Jahr brennen ca. 400 Wohnmobile in Deutschland ab. Also Vorsicht!

Aber keine Angst vor dem selber Bauen. Van Elektrik und Wohnmobil Aufbauten sind kein Hexenwerk, wie es oft so schön heisst.

Van Umbau Tipps im Bereich Technik , Teile usw.

haben wir auch viele gebraucht. An manche Infos, ist wirklich schwer zu kommen. Raphael bietet auch gern mal ein Telefonat als Hilfestellung an. Denn auf manchen Umbautipps sitzen die Vanlifer geradezu fest, wie auf einem geheimen Schatz. Eigentlich war der ganze UMBAU Bereich eine eigene Blogkategorie. Wir haben sie jetzt aber mit den Ausbautipps zusammengelegt. Ein Umbau ist ja auch immer ein Ausbau und umgekehrt.

Produkte Technik Elektrik Gadjets Reisemobilbranche

Manches funktioniert einfach super. Das empfehlen wir gern. Dazu haben wir auch im eigenen YT Kanal einiges zusammengefasst. Schaut gern mal rein. Neben dem Videokanal treffen wir regelmässig interessante Persönlichkeiten aus der Reisemobil Branche. Einige dieser Personen werdet ihr in unserer Freundesliste entdecken.

Van Ausbau Umbau Tipps Technik u Elektrik

In diesem Bereich gehts also vorrangig um die Aus- und Umbauten an unserem eigenen Fahrzeug und mal auch um solche, die wir bewusst nicht vorgenommen haben. Am Liebsten würde Raphael ständig Dinge verändern und nachrüsten.

Vanlife Moniceiver Wohnmobil Smart Carplay Google Auto

Unterwegs online Arbeiten und Streamen – Internet im Wohnmobil Wlan & Lte Router Antenne

By Camper, Van & Wohnmobil Zubehör Tests, Van Ausbau Umbau Tipps Technik & Elektrik

Unterwegs online Arbeiten und Streamen – Internet im Wohnmobil über Wlan & Lte Router

Caratec Router, Außenantennen Kenwood Moniceiver, Caratec Lautsprecher, Fire Sticks, Echo, Kameras, DVB-T Antenne, Smart-TV uvm

Internet im Wohnmobil, Van oder Camper ist für viele unfassbar wichtig. Entweder um unterwegs online zu Arbeiten oder zu Streamen oder mit Freunden und Familie vernetzt zu sein.

Jeder Mensch ist anders, jeder ist anders unterwegs und jeder hat andere Bedürfnisse. Kati und ich und Océane zunehmend auch (Zitat: „bitte iPad anmachen“ –  dabei ist es ein günstiges Android Tablet, das auch mal hinfallen darf) kennen unsere Needs und Gewohnheiten als Familie so langsam. Wir sind aber offen für alle anders denkenden…das vorweg. Wir berichten wertungsfrei von unseren Erfahrungen und empfehlen nichts, das in unseren Augen nicht taugt.

Vor zwanzig Jahren hatte man im Wohnmobil einen Fernseher im Dinettenbereich, ein einfaches Din Radio, vielleicht ein Tom-Tom Navigationsgerät vorne im Handschuhfach und eine Satellitenschüssel auf dem Dach. Oder man war sowieso gestern wie heute immer noch mit dem Bulli unterwegs und braucht fast nichts außer etwas gute Musik.

Alles cool!

Podcast Multimedia & Unterhaltung mit Harald Schäfer

Wenn euch das ganze Thema Zeitgemäßes, bzw. den Bedürfnissen angepasstes Multimedia im Van oder Wohnmobil interessiert, hört euch bitte unbedingt die zwei Folgen an, die ich mit dem Hifi und Sicherheits Guru Harald Schäfer, dem Geschäftsführer der Firma Caratec aufgenommen habe. Er gibt in den Folgen sehr viel qualifizierteren Einblick.

Geräteübersicht, um unterwegs zu Arbeiten, zu Streamen und mehr

Was wir wirklich nutzen:

Was wir sehr selten nutzen

Warum KENWOOD, Modell DMX9720XDS Moniceiver und die dazugehörige Dashcam

  • Display, das sehr gut entspiegelt ist.
  • Display und Touchscreen in HD Qualität
  • 4 Kameras integrierbar. Die nutzen wir alle. Davon 2 in HD Qualität
  • Wir haben eine (billige aber unbezahlbare!) Kamera in Richtung Kindersitz integriert. Endlich keine Spiegel in Spiegel Beobachtung mehr
  • Car Play und Android Auto auch nach 6 Monaten ohne einen Absturz über Kabel oder Wlan
  • Sound ist wirklich gut, Kastenwagen bleibt Kastenwagen. Aber vorher war der bei uns unterirdisch und jetzt macht der Ton Spass!
  • Die Kenwood Dashcam geht Hand in Hand mit dem Moniceiver, wenn ich mal nachts schauen will was vor dem Van los ist: Auf dem Touchscreen Dashcam anwählen und ich sehe direkt was vor dem Van los ist. Zweite Anwahl Rückfahrkamera anwählen, ich sehe was hinten los ist usw.
  • Schneller Prozessor, kein Vergleich mit den allseits bekannten/vergleichbaren China „no name“ Modellen. Ich will keine Namen nennen…auch wenns da schon welche gibt. Ich möchte sie bei all den entstehenden Fehlern nicht Markengeräte nennen
  • Wir haben einen Fire Stick daran und können damit neben den Car Play Funktionen aus ein sehr grosses Angebot an Inhalten zurückgreifen. Da wir damit auch Alexa an Bord haben, nutzen wir auch die Features, die wir auch zuhause verwenden.
Dashcam Frontkamera Van Ducato Kenwood

Kenwood Dashcam Frontkamera Van Ducato

Warum Amazon Alexa Echo und Fire Sticks

Beispiel? Ich sag auf dem Weg zur Arbeit in meine Fire Stick Fernbedienung „Alexa, spiel mir die Neuigkeiten“ und dann sehe ich mir die Tagesthemen in 100 Sekunden in Bewegtbild an der Ampel in HD Qualität auf dem Moniceiver an und im Anschluss und der nächsten Ampel die Börsennachrichten usw.

  • Wir haben vorne auch einen vollwertigen Screen, anstatt eines Fernsehers. Wir sind in der Lage dort genau dieselben Dinge zu schauen, wie hinten im Bett auf dem Fernseher. Netflix, TV, Porno…auf was wir immer Lust haben (letzteres kam noch nicht vor).
  • Über das Display lässt sich alles ablesen, das auch das Cerbo GX, unser Hauptdisplay für die Stromversorgung und Steuerung im Van anzeigt. Es ist genial.
  • Ein exzellenter Radioempfang
  • Ich kann alles problemlos an meiner Fiat Ducato Lenkrad Fernbedienung ansteuern und darüber bedienen. Die Jungs der Firma Caratec konnten alles direkt ohne Adapter anklemmen und über den Moniceiver programmieren.
  • Einfacher Doppel-Din Einbau
  • Ein Gerät, das nicht eine Minute zum hochfahren braucht, sondern sofort verfügbar ist

Fazit Kenwood Moniceiver

Der Moniceiver von Kenwood gefällt uns so gut, ich mach das dazu auch noch ein Youtube Video, das findet ihr in Kürze hier in unserem Kanal. Wir lieben es. Und nachdem ich drei China Geräte (für andere Fahrzeuge) verwendet habe, bin ich was das betrifft geheilt. Kenwood stellt für mich das perfekte Preis-/Leistungsverhältnis dar. Keine Ahnung, warum es nicht viel öfter bei den Ducato Ausbauern erwähnt wird. Kein Schnapper wie bei den Billiganbietern, aber für das was es kann ein guter Deal und weniger teuer als das vielseits verwendete Alpine Gerät, das sicherlich auch in allen Bereichen gut performed, aber eben noch mal deutlich teurer ist.

Kenwood Moniceiver Rückfahrkamera Bild

Kenwood Moniceiver 4 Kameras

Internet im Wohnmobil – Warum der Caratec Router einfach wirklich ein nicht mehr wegdenkbares Gerät ist

Achtung, die Liste ist lang. Ich hab erst im Nachgang verstanden, dass die Firma Caratec mich neben dem, das ich selbst recherchiert hab auch wirklich gut beraten (und mir noch etwas verkauft) hat.

Den Router habe ich ganz regulär bezahlt. Das Gesamtpaket, nämlich einen dichten und sehr schicken schwarzen Antennenaufbau auf dem Dach, der auch Ideengeber für meine eigene Bohrung für die Solaranlage war (Link), ist jeden Cent wert.

  • Der Van ist unser zweites Zuhause und wir nutzen beide ständig Internet. Befinden wir uns IM Kastenwagen, dann war die Empfangsstärke am Engerät ohne Router immer stark eingeschränkt und manchmal nicht mehr messbar. Der Router schafft immer vollen Empfang. Endlich.

Unschlagbarer Empfang im 4G oder W-Lan Netz / Fahrzeug immer online

Beweis? Nun ja, es gibt ein kleines Ferienhaus im tiefsten Niedersachsen, zu dem wir ab und an fahren. Im Freien…wir haben nicht mal 3G, natrürlich kein 4G am Handy. Deutschland ist immer noch ein Schweizer Käse im Mobilfunkempfang. Ein Armutszeugnis für so ein reiches Land. Aber! Haben wir den Van und den Router dabei, haben wir plötzlich 4G Empfang! Dann ist der Caratec Router, wie so oft sonst unser bevorzugtes W-Lan Netz, unser Zugangspunkt.

Einsatzorte

  • Am Häufigsten kommt er im Alltag zum Einsatz. Ich rufe die Victron App auf und die VRM Zentrale, die mir in Real-Time Auskunft darüber gibt wieviel die Photovoltaik Anlage, also meine Solar Panels gerade an Saft einladen, ob und wieviel der Landstrom liefern, wie der Ladestand der Aufbaubatterie ist und wenn wir gerade fahren, was der Ladeebooster gerade liefert.
  • Steht er zuhause vor der Tür, ist er sogar mit dem Heimnetztwerk per W-Lan verbunden. Ich kann ihn auch ohne Nutzung der Sim-Karte und ohne Datenvolumen zu nutzen verwenden
  • Unser Van ist immer online und kann damit Auskunft über Stromladestand (uvm) geben, Ausserdem haben wir immer ein Livebild aus der Videoüberwachung des Babyphones auf dem Smartphone und Verbindung mit Alexa, also dem Echo.
  • Der Router verbindet sich entweder (wahlweise) über ein bekanntes W-Lan Netz, zb das Campingplatz Netz oder über eine der beiden SIM Karten über LTE.
  • Für 5€/Monat nutzen wir unser Vodafone Inklusiv Datenvolumen mit einer Sim Karte im Router
  • Für 20€/Monat kann man in Europa etwas abgebremst, aber dafür eine echte Flat im Mobilfunk von Vodafon Irland nutzen (Artikel hier)
  • Alle unsere Geräte laufen über den Router. Das sind: Fernseher mit Fire Stick, Amazon Alexa Echo, Cerbo und damit alle angeschlossenen Victron Geräte, Kenwood Moniceiver, Überwachungskamera, Laptops, Fotokamera, Videokamera…usw. Wir verbinden über den Router alles, das wir auch in unserer Wohnung verbunden haben. Sowohl kabellos, als auch per Netzwerkkabel, wie zum Beispiel die Laptops.
  • Wir stellen Womo-Nachbarn einen Gastzugang zur Verfügung wenn sie fragen. Sind ja sichtbar. Den können wir vom Datenvolumen her begrenzen, wenn wir knapp im Kontingent sind.
  • Der Router verbraucht nicht viel Strom
  • Internet im Wohnmobil, um unterwegs online zu Arbeiten und zu Streamen und mit Freunden und Familie vernetzt zu bleiben

Das Gerät

Ich verrate euch welcher Router hinter dem Caratec Modell steckt. Ich verrate euch aber auch, dass das von Caratec vorgeschaltete vereinfachte Interface Sinn macht. Wenn ihr an den zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten des Teltonika Routers etwas verstellt, dann geht nichts mehr. Dann bleibt euch nur der Anruf beim Service von Caratec, der echt gut funktioniert, aber natürlich nur Kunden zur Verfügung steht. Sonst tote Hose.

  • Der heikle Einbau der Dachantenne bei mir war einwandfrei. Ich hab mich lang mit dichten Dachaufbauten, Bohrungen und Kabeldurchführungen beschäftigt. Diese ist dicht, sauber, nachhaltig und schön. Die Darchdurchführung der Sat-Anlage habe ich selbst im Anschluss gemacht. Sieht nebeneinander gut aus. Nur, dass ich meine spezielle Box vorher lackieren musste.

Kooperation

Letztendlich möchte ich folgendes mitteilen. Wir hatten einen Kooperationsdeal. Ich hab ein paar Rabatte auf ein en Teil der Produkte erhalten, nicht auf alles. Ich würde aber NIE Werbung füer etwas machen, das mich nicht überzeugt. Vorher würde ich mir eine Rückabwicklung wünschen. Ich hab mir einen Teil der Multimediageräte einbauen lassen und bin damit über meinen „ich mach alles selbst“ Schatten gesprungen und habe es an dieser Stelle nicht bereut.

Klassiker: Die Caratec TV Halterung

Ich möchte dir das als Leser gern verständlich darstellen: Während des Einbaus war ich kurz in der Werkstatt. Da war ein Mitarbeiter, (…) war es glaub ich, dabei einen Holzklotz mit Sprühkleber zu besprühen und Filz aufzukleben. Auf meine Frage, was er da macht, sagte er: Wir müssen deine Vesa Aufnahme verlängern, damit sie auf unsere Halterung passt. Ich hatte meinen eigenen Fernseher mitgebracht. Das ist dort unüblich. Aber anstatt das als Problem darzustellen, hat der Mitarbeiter sich Gedanken gemacht, einen Klotz zurechtgeschnitten, mit Filz beklebt und die Montage unsichtbar an die legendäre Caratec TV-Halterung mit Verriegelungsfunktion möglich gemacht. Ohne Aufpreis.

So geht Service. Versteht ihr, was ich meine? Also mein Blogpost mag sich werblich lesen. Ist er auch. Aber hier ist es angebracht. Toller Betrieb. In der Pfalz übrigens, wenn ihr Wein mögt.

Dashcam Frontkamera Van Ducato Kenwood

Kamera Überwachung Wohnmobil zur Sicherheit plus Alarmanlage

By Camper, Van & Wohnmobil Zubehör Tests, Van Ausbau Umbau Tipps Technik & Elektrik

Fünf Kameras

Zur Sicherheit und ergänzend zur Alarmanlage eine Frontkamera, also Dashcam, Rückfahrkamera, Innenraumüberwachung mit 12V W-Lan Kamera, Kindersitzkamera und Seitenkamera. Unser Fahrzeug lässt einiges an Bewegtbild zu. Während der Fahrt und auch parkend.

Übertragung am Moniceiver und Smartphone

Wir verwenden einen DMX9720XDS Moniceiver und mit dem Kenwood sind mehr als glücklich. Keine Ausfälle, alle wünschbaren Funktionen, schnelle Startzeit, hochauflösendes, guter Sound, großes Display. Einfach ein Traum von Gerät gegen die No-Name Geräte aus China.

Kamera 1: Dashcam

Frontkamera

Mit der Dashcam muss man unterwegs vorsichtig sein und sich schlau machen, in welchen Ländern man sie lieber abmontiert.

In Deutschland kann sie dran bleiben. Sie ist bedienbar über den Kenwood Moniceiver und speichert auf einer MiniSD Karte. Die Auflösung wird in HD Qualität aufgenommen.

Kamera 2: Rearcam

Rückfahrkamera

Unsere Rückfahrkamera ist so gekauft, dass ich den Umbau leicht vornehmen kann. Die Kamera ansich ist ok und preiswert. Damit das gestörte Bild besser wird, hab ich noch ein Entstörungsmodul zwischen geklemmt. Damit wurden die Linien im Bild entfernt.

Kamera 3: Kindersitzcam

Kindersitz Kamera links

Bei der Kindersitzkamera ging es uns nur darum, ab und an während der Fahrt zu schauen was unser Kind hinten treibt, bzw. ob es schläft. Die Kamera ist entfernbar über dem Tablet installiert. Strom ziehe ich mir abgesichert von der Truma inet Box unter der Sitzbank. Die Kamera ist VIEL praktischer als zwei Piegel zu installieren und über die Entfernung nichts zu erkennen.

Der Moniceiver kostet ein wenig. Die Kamera, Sicherung und die Kabel kosten NICHTS.

Kamera 4: Security Cam

Überwachungskamera innen mit Alarmfunktion

Wir benutzen keinen Bosch Spexor, sondern eine einfache W-Lan Kamera, die wir per Handy steuern koennen und die uns auch Alarm gibt, wenn was los ist. Eigentlich handelt es sich um ein Babyphone mit 12V Anschluss. Diese Kamera kostet nichts und verfügt über grossartige Funktionen. Sie kommt nur zum Einsatz wenn wir nicht im Van sind.

Kamera 5: Überwachungscam aussen

Aussenkamera

Neben der Dashcam verwenden wir noch eine weitere Kamera für die Aussenüberwachung. Die schalten wir nur bei Schwierigkeiten ein. Überwachung läuft über das Smartphone.

Alarmanlage-kette-bearlock-prickstop-kamera

Sicherheit im Wohnmobil & Van – Alarmanlage Prick Stop GPS u co

By Camper, Van & Wohnmobil Zubehör Tests, Van Ausbau Umbau Tipps Technik & Elektrik

Sicherheit und Alarmanlage by Caratec

Ich habe lange recherchiert, wie ich unseren Kastenwagen zu einem guten Preis- Leistungsverhältnis sicher machen kann. Alles werde ich nicht verraten. Aber das Wichtigste.

Professionelle Unterstützung hatte ich übrigens auch durch die Firma Caratec. Mit dem Hifi- & Sicherheitsguru und Geschäftsführer der Firma Harald Schäfer habe ich dazu mehrere Folgen für unseren Podcast aufgezeichet.

Die grundsätzliche Überlegung war die, den nachfolgenden, unterschiedlichen Situationen gerecht zu werden.

Situation 1

Das Fahrzeug ist irgendwo geparkt, wir sind nicht anwesend

Situation 2

Das Fahrzeug befindet sich auf einem sicheren Terrain, wie zum Beispiel einem vertrauenserweckendem Campingplatz. Wir sind im Fahrzeug und schlafen beispielsweise nachts darin

Situation 3

Das Fahrzeug befindet sich auf unsicherem Terrain. Wir stehen beispielsweise frei oder auf einem Parkplatz oder sogar auf einer Raststätte. Erneut gehe ich dabei von nachts aus und davon dass wir schlafen.

Ich beschreib mal einen Teil von dem, was ich eingebaut habe und später erklär ich gern mal in welchen Situationen diese Einbauten zum Einsatz kommen:

Bearlock

Der Bearlock ist eine mechanische Diebstahl Sperre, die an der Schaltung greift und das Wechseln eines Ganges verhindert. Nachteil: Man vergisst öfter mal die Sperre vorm Starten herauszunehmen und muss das dann nachholen.

Mechanische Riegel und Ketten

Kette an Seitentür, Hecktürverriegelung und Pick Stop Platte in Fahrertür: Diese drei Nachbauten erschweren das Aufbrechen der Türen mechanisch. Die Kastenwagenschlösser sind da eher kein grosser Schutz: Fahrertür bekommt man mit einem Schraubenzieher auf, die Seitentür und die Hecktür mit etwas Gewaltanwendung.

Was geht noch

  • Handelsüblicher Spanngurt zwischen Fahrer- und Beifahrertür
  • Dashcam, Rückfahrkamera, Seitenkamera, Überwachungskamera mit Wlan
  • Vodafone Can Bus Alarmanlage von Caratec: Diese Alarmanlage ist auch noch ausbaufähig und bietet aber schon in der Basisversion guten Schutz. Hier werden alle Türen überwacht und wenn eingeschaltet der Innenraum. Ausserdem bietet die Anlage eine manuelle Alarmauslösung.
  • Fenstersensoren an den Seitenfenstern
  • Gaswarner und Rauchmelder
  • GPS Ortung
  • Neben den eigenen Selbstverteidigungsskills haben wir, sofern es das Gastland erlaubt auch eine grosse Kartusche Pfefferspray dabei. Die kleinen für die Handtasche sind für den Ernstfall bei versuchtem Einbruch in den Wagen weniger geeignet.

Prävention Stellplätze, Wertsachen, Allgemeines

Wo stehen

Bevor ich zu den vorher beschriebenen Situationen komme, möchte ich noch etwas Grundsätzliches bemerken. Es macht natürlich immer Sinn sich vorher zu überlegen wo man sich hinstellt. Es ist allseits bekannt, dass die meisten Einbrüche und Räube an Stellen wie Raststätten zb getätigt werden. Bevor man sich dort abstellt, empfiehlt es sich immer noch mal in der Nähe nach einer sichereren Übernachtungsmöglichkeit Ausschau zu halten. Am besten man bringt sich selbst gar nicht erst in Gefahr. Das sollte klar sein. Ausserdem halte ich es beim frei stehen oder auf – ich nenns jetzt mal „unsicherem Terrain“ immer für sinnvoll so zu stehen, dass ich im Falle eines Falles direkt abfahren kann und nicht erst noch 10 Wendemanöver vornehmen muss. Notfalls bleiben die Auffahrkeile stehen, wenn wir uns draufgestellt haben.

Wertsachen möglichst mitnehmen

Für den Fall, dass das Wohnmobil mal auf einem solchen Platz ohne uns steht, hilft es natürlich auch Wertsachen möglichst nicht im Wohnmobil zu lassen und mitzunehmen, oder wenigstens nicht sichtbar liegen zu lassen oder sie dort auch noch in einem Safe zu verwahren.

Also. Kommen wir zu den eingangs beschriebenen Situationen.

Situation 1

Das Fahrzeug steht ohne uns irgendwo auf einem Platz. Wir sind nicht anwesend

Was kann passieren? Einbruch, Diebstahl von Inhalt oder des ganzen Fahrzeuges, Vandalismus oder Brand zb.

Bei Einbruch hilft

hoffentlich die Alarmanlage, die auch im Falle dessen, dass sie abgeklemmt wird einen Alarm abgibt. Sie ist für diesen Fall mit einer eigenen Batterie ausgestattet. Sofern die Türen aufgebrochen werden geht sie los und wenn ich alles richtig gemacht habe und die Innenraumüberwachung eingeschaltet habe, auch beim Zerstören und Zugang über die Fenster. Ein Alarm hält vielleicht nicht jeden ab und schreckt heute auch nicht mehr jeden Anwohner oder Nachbarn auf. Aber man schaut halt doch hin, der vermeintliche Dieb wird gestört und unter Druck gesetzt und lässt vielleicht auch direkt wieder ab.

Die Vodafone Can Bus Alarmanlage stellt für mich die beste Anlage auf dem Markt dar, wenn man sich – wie ich – gern nach dem Preis- Leistungs Verhältnis orientiert. Sie ist gut nachrüstbar und nach oben hin auch sehr gut ausbaubar. Bis hin zu Schlüsselkarten, Wiederbeschaffung durch ein europäisches Netzwerk auch im Ausland usw. Wer sich dafür interessiert kann sich gern mal meine Podcastfolge anhören, die ich mit Harald von Caratec aufgenommen habe, die den Vertrieb der Anlage in Deutschland betreiben.

Bei Einbruch kann die Überwachungskamera im Innenraum, sofern eingeschaltet, einen stillen Alarm an mein Handy weitergeben. Das geschieht über Wlan. Hier kommt auch der Caratec Wlan Router ins Spiel, den wir verwenden. Theoretisch könnte ich in diesem Fall auch mit einem Eindringling über die Kamera sprechen. Aber ich glaube das würd ich dann eher…nicht tun.

Schlussendlich möchte ich noch erwähnen, dass das Pick Stop Blech in der Fahrertür das Aufbrechen dieser mit dem Schraubenzieher, was ohne das Blech ein Kinderspiel ist, quasi unmöglich macht. Es ist wahrscheinlicher, dass der Einbruch über das Zerschlagen der kleinen Dreieckfenster vorne und das öffnen der Türen durch hereingreifen geschieht. Erklärt Harald Schäfer der Caratec.

Kommt es zu Diebstahl von Inhalt

ist das natürlich auch bitter. Viele von uns fahren mit Kamera, Computer, etc umher. Ich glaub es macht für den Fall, dass es doch zum Diebstahl kommt durchaus Sinn eine Zusatzversicherung für Technik- und oder Sportequipment abzuschliessen. Unsere kostet ie 70€ im Jahr und deckt wenigstens 5000€ ab.

Einen Einbruch oder Diebstahl kann man nicht gänzlich vermeiden, aber man kann auch den Diebstahl von Equipment erschweren/hinauszögern. Für den Ducato zum Beispiel gibt es Safes die fest unter dem Vordersitz verbaut werden und so einfach oder schnell auch nicht geknackt werden. Ein gutes Versteck kann den Job auch machen.

Vandalismus…

…entegegzuwirken dürfte schwer werden, wenn man mal von der Auswahl des Parkplatzes absieht. Zumal: Aussenkameras sind in der Öffentlichkeit in vielen Ländern verboten.

Im Falle eines entstehenden Feuers haben wir einen kleinen Rauchmelder verbaut. Der soll uns aber in erster Linie wecken, sofern wir selbst im Fahrzeug sind und zum Beispiel schlafen.

Kommt es zum Diebstahlversuch des Fahrzeuges, erschwert in unserem Fall der Bear Lock diesen. Ähnlich funktionieren aber auch die Blockaden von Brems-, Gas- oder Kupplungspedal oder eine Lenkradkralle. Der Bear Lock ansich greift auf den Schaltknüppel und blockiert diesen.

Die GPS Ortung funktioniert nur wenn kein Jammer eingesetzt wird, was vermutlich selten der Fall ist, wenn Profis am Werk sind. Die GPS Module geben einem dennoch ein besseres Gefühl. Wer das nötige Kleingeld hat, kann auch die Vodafone Can Bus Alarmanlage noch weiter ausbauen. Dazu mehr in unserer Podcastfolge.

Situation 2

Das Fahrzeug befindet sich auf einem sicheren Terrain, wie zum Beispiel einem vertrauenserweckendem Campingplatz. Wir sind im Fahrzeug und schlafen beispielsweise nachts darin.

Hier fühlen wir uns recht sicher. Wir schliessen auch hier die Türen ab und aktivieren die Alarmanlage. Wenn sich hier mal nachts was tut, liessen sich die Aussenkameras verwenden um nachzusehen was los ist. Ehrlich gesagt sehen wir in dieser Situation keine grosse Gefahr und verschliessen die Türen auch nicht zusätzlich von innen. Zum Belüften öffnen wir in erster Linie die Hekis.

In der Regel lassen wir vor dem Fahrzeug noch eine Lichterkette brennen. Dann ist der Platz vor dem Kastenwagen nicht ganz finster.

Situation 3

Das Fahrzeug befindet sich auf unsicherem Terrain. Wir stehen beispielsweise frei oder auf einem Parkplatz oder sogar auf einer Raststätte. Erneut gehe ich dabei von nachts aus und davon dass wir schlafen.

Zu dieser Situation hört man teilweise wilde Geschichten. Manche davon möchte man nicht erleben. Viele lassen sich vermeiden, wenn man auch hier vorher überlegt, WO man sich abstellt. Aber klar, manchmal weiss man das nicht wenn man nicht gerade zuhause unterwegs ist.

Nachts aktivieren wir unsere Alarmanlage ohne Innenraumüberwachung und ich verschliesse die Hecktür mit einem Spint. Der Einbau der Grundkonsole zur Verwendung des Riegels ist kinderleicht. Die Seitentür wird mit einer Kette gesichert und die Vordertüren verschliesse ich miteinander durch einen starken Zurrgurt. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es zu Narkosegas Einführung kommt, ist ein Gaswarner installiert, der natürlich auch bei allen anderen Gaslecks laut gibt. Er ist Teil der Caratec Alarmanlage, aber mit einer eigenen kleinen Sirene ausgestattet.

Auf solchen – ich nenne sie mal unsicheren – Plätzen achte ich drauf, im Notfall schnell vom Fleck zu kommen und stehe dann so, dass ich einfach wegfahren kann ohne wenden zu müssen. Wenn die Keile drunter liegen würde ich einfach drüberfahren und sie liegenlassen. Tendenziell lege ich sie aber gern hinter die Reifen und fahr rückwärts drauf um vorwärts weg zu kommen. Fahrräder bleiben nachts am Fahrzeug und angeschlossen. Wer die versucht zu klauen wird jedenfalls gehört. Das könnte für den Dieb unangenehm werden.

Waffen

Sollte es dazu kommen, mich bewaffnen zu müssen, haben wir auch eine grosse und druckstarke Pfefferspraykartusche an Bord, an die ich vom Bett aus herankomme, sowie eine Taschenlampe. Verteidigen kann ich mich aber auch ohne das Teil und zur Not greif ich auch zum Werkzeug oder Outdoor Equipment und behelf mir damit.

Wenn man nicht gerade allein und ohne Kind reist empfehle ich allerdings noch mehr als sonst solchen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen und besser die Biege zu machen. Wer einen Einbruch oder Diebstahl begeht kommt auch nicht mit leeren Händen.

Manueller Alarm

Ausserdem verfügt die Vodafone Can Bus Alarmanlage von Caratec noch über einen Panik Button. Wenn ich also hören sollte wie jemand sich an Tür oder Fenster zu schaffen macht, kann ich zunächst den Alarm auslösen, der bestenfalls schon ausreichend abschreckt und auf die Situation aufmerksam macht. Mitten im Wald wird das aber vermutlich wenig bringen und nur das Wild aufscheuchen.

Für mein Empfinden hilft dann vorher zu wissen welches Programm man absielt. Also sich die Frage zu stellen: Was tue ich zuerst und in welcher Reihenfolge und dann sein Programm abzuspulen. Unter Adrenalin kann es wirklich helfen nicht erst in einer Gefahrensituation über eine Vereitelung nachzudenken.

Für diesen Fall, liesse sich natürlich auch mal die Aussenkamera verwenden um einen Blick nach draussen zu werfen wenn die Fenster von innen mit den Verdunkelungen zugezogen sind. Bei uns geht das dann über unseren Kennwood Moniceiver, der bis zu vier Kameras verwaltet. So ein Bild kann einem enorm helfen eine Situation einzuordnen und entsprechend gut zu reagieren.

AT Reifen

Umrüstung 18 Zoll AT Reifen

By Van Ausbau Umbau Tipps Technik & Elektrik
Victron Green Akku Liontron

Stromversorgung Van autark

By Camper, Van & Wohnmobil Zubehör Tests, Van Ausbau Umbau Tipps Technik & Elektrik

Egal ob Selbstausbau oder Van von der Stange

Eines der ersten Dinge, die man als Selbstausbauer, aber auch als Käufer eines Vans oder Wohnmobils von der Stange tut: Man wird sich früher oder später mit dem Thema Elektrik und Stromversorgung im Fahrzeug befassen.

Wer autark stehen will muss dafür sorgen, dass das geht

Wenn man vom Ausbauer kauft, findet man bereits eine Vorverlegung vor, die mal besser, mal schlechter ist. Da gilt es oft nur zu ergänzen und den Gegebenheiten anzupassen. Wer neu ausbaut, kann sich natürlich selbst austoben, die Anschlüsse gleich genau dahin legen, wo sie benötigt werden, muss aber vorher viel mehr lesen, lernen und massenhaft Kabel kaufen.

Nachdem ich gerade erst ein Jahr aus der letzten Immobiliensanierung rausgekommen bin und damit die Nerven meiner Familie sehr auf die Probe gestellt habe, konnte ich nicht direkt das nächste Projekt anfassen und habe deshalb einen bereits ausgebauten Van gekauft, den ich dann aber mit fachmännischer Beratung und Hilfe von der Elektrik her nochmal auf links gedreht habe. Auch wenn ich gern alles selbst gebaut hätte. Die Zeit war einfach nicht da und wir wollen ja „davon“.

Green Akku PV Anlage und Victron Geräte und Liontron Lifepo4

Materialtechnisch hat uns Green Akku und Liontron geholfen. Wir haben bei der Grundversorgung auf Victron und bei den Solarpanels auf gerahmte, semiflexible Panels gesetzt. Alternativ zu der Photovoltaik (PV) Anlage haben wir auch überlegt, verschattungsresistente Module von AE Solar zu nehmen. Wegen der Gewichtseinsparung haben wir uns jedoch für die leichteren, flexiblen Panels entschieden, die ich dann nicht geklabt, sondern am Dachträger verschrauben konnte. Beim Einbau haben mich auch immer wieder Freunde unterstützt, wenn ich mal nicht weiterwusste oder einen Knoten im Kopf hatte. Tausend Dank also an Green Akku, Liontron und an Tom, Henric und Torsten!

Elektroarbeiten am Van oder Wohnmobil nur vom Fachmann

Zur Sicherheit folgender Hinweis: Elektroinstallationen dürfen nach deutschem Recht nur vom Fachmann vorgenommen werden.

Podcast Litium Batterie / Akku und Podcast Stromversorgung im Wohnmobil / Van

Zu Thema Stromversorgung im Van/Wohnmobil habe ich zwei sehr informative Podcastfolgen mit Wolfgang Felzen, dem Gründer von Liontron, Green Akku und Bosswerk aufgenommen. Wer sich zu dem Thema weiterbilden will, sollte hier unbedingt mal reinhören. Der Mann hat jahrzehnte lange Erfahrung auch zu Wasser gesammelt und seine Leidenschaft mit dem Geschäftlichen verbinden können. Ausserdem kommt ein Video online, in dem ich meine Konfiguration zeige und ein paar nützliche Tipps gebe. Bitte mal einen Blick in die rechte Spalte oder in unseren YT Channel werfen.

Podcast Folge 1: Schwerpunkt „Stromversorgung allgemein“

Podcast 2: Schwerpunkt „Solar“

Batterie / Akku AGM oder Gel vs Litium Lifepo4

Im Van war, wie so häufig bei den bereits ausgebauten Wohnmobilen, eine 100ah AGM Batterie verbaut. Die ist bei einem Kompressorkühlschrank der nur auf 12v/230v und ohne Gas läuft beim Freistehen sehr schnell leergesogen. Wer sich da kurz schlau macht kommt am Thema Lifepo4, also Litium Batterien, nicht vorbei. Die zweite Feststellung wird beim Laien sein: Ist die aber teuer! Dann relativiert sich der Gedanke, wenn man feststellt, dass man bei einer 100ah Litium Batterie aber die vollen 100ah nutzen kann entgegen der Kapazität einer AGM, der man nur 50ah entlocken kann. Weiter ins Detail möchte ich nicht gehen.

Für meine Konfiguration aus 30A Ladebooster, 2x160W Solarpaneelen, 2000W Wechselrichter, habe ich mich für eine 200ma Batterie von Liontron entschieden. Den ursrünglichen Plan die Batterie mit einzelnen Modulen selbst zu bauen, habe ich zunächst auf Eis gelegt. Die Calb Zellen sind bereits gekauft. Sie werden dann aber im heimischen Bereich genutzt. Im Van habe ich mich auch aus Sicherheitsgründen und wegen der Zuverlässigkeit für eine „Fertigbatterie“ mit langer Garantiezeit entschieden und damit für das – in meinen Augen – Top Produkt am Markt von Liontron. Ich habe die Batterie jetzt seit 6 Monaten im Betrieb und wurde nicht enttäuscht. Sie ist also schon ganz gut erprobt.

FAQ Litium bzw Lifepo4 Batterie / Akku:

  • Ist eine Litium Batterie Plug & Play fähig?
    Grundsätzlich ja
  • Was wiegt die Batterie, mit der ich dann fast 4x so viel Stromausbeute erhalte?
    Circa die Hälfte
  • Was passiert bei Unterkühlung?
    Über- oder Unterspannung?Bei Unterkühlung muss ich mir keine Sorgen machen. Die Batterie hat ein sogenanntes Arctic Paket, das Batterie Management System hält die Zellen dann bei Temperaturen, die die Batterie arbeitsfähig halten. Bei Über- oder Unterspannung würde das BMS abschalten und damit die Zellen schützen.
  • Was passiert bei einem Fehler?
    Die Batterie hat 5 Jahre Garantie. Fehlerhafte Zellen oder ein fehlerhaftes Bluetooth Modul kann problemlos ausgetaucht werden. Dafür muss die Batterie eingeschickt werden.
  • Musste am Ladegerät etwas eingestellt werden?
    Ich hab nachgelesen, bei meinem waren verschiedene Batterietypen auswählbar und damit die passenden Ladekennlinien. Nach kurzer Recherche konnte ich die passendste einstellen und das funktioniert problemlos.
  • Würdest du sie wieder kaufen?
    Ja, nichts anderes.

Ladebooster / Das Problem mit der Euro 6 Lichtmaschine / Victron

Was tun, wenn zu wenig Sonne scheint, zu kurz oder die Ausbeute aus sonstwelchen Gründen nicht ausreicht? Fahren.

Bei den neuen Lichtmaschinen wird aber nicht selten die Ausbaubatterie nach kurzer Fahrt nicht mehr viel oder gar nicht mehr geladen. Da hilft ein Trennrelais oder ein Ladebooster. Für zweiteres habe ich mich entschieden.

Man kann theoretisch auch mehrere Ladebooster anschliessen und der Batterie somit beim Fahren immer mehr Ampere zuführen. Über 30A sollte man jedoch den Kabelquerschnitt anpassen. Da meine Aufbaubatterie im Heck und die Starterbatterie, wie beim Fiat Ducato üblich, vorne liegt, wollte ich nicht noch ein dickes Kabel nach vorne durch den ganzen Kasten verlegen. Es bleibt also bei 30A. Wenn die Batterie also fast halb leer ist, reichen ca 3,5 Std Autofahrt aus, sie wieder voll zu laden. Das ist gut. Vorallem wenn über die PV Anlage auch noch ein wenig Saft reinkommt.

Auch hier setze ich auf Victron. Den Victron Orion-TR smart 12/12-30A (360W) DC-DC Ladebooster (non-isolated). Unzerstörbar, per Bluetooth steuerbar und zuverlässig. Bei uns im Kasten reichte das „non isolated“ Gerät. Es wird – einfach gesagt – zwischen Starter- und Aufbaubatterie geklemmt und sorgt dann dafür, dass die Batterie stetig mit bis zu 30A versorgt wird bis sie einen vorher festgelegten Ladezustand erreicht hat. Dann schaltet das Gerät automatisch auf Erhaltungsladung um. Eine Abschaltung der Zündung erkennt es auch von alleine. Das ist auch bequemer gelöst als bei so manchen anderen Ladeboostern.

FAQ Ladebooster Victron:

  • War es schwer den Ladebooster anzuschliessen?
    Nein, man sollte aber vor Inbetriebnahme die richtigen Batteriewerte über die App übertragen, damit es keine Probleme gibt.
  • Wo hast du den angeklemmt?
    Die Masse über die Masseschiene, Plus am Plus des Ladegerätes, an dem vorher das Kabelende der Starterbatterie angeschlossen war. Dieses habe ich mit dem Plus des Ladeboosters verbunden und eine neue Leitung zum Ladegerät geführt.
  • Geht der Booster immer sofort in Betrieb?
    Nein, ich muss etwa 20 Minuten fahren und dann fängt er an, seine Arbeit zu verrichten.
  • Wird der Booster auch über Cerbo GX & GX Touch angezeigt?
    Nein, dort kann ich nur erkennen, dass Strom reinkommt. Die grafische Anzeige gibt mir jedoch Auskunft über den Ladstrom und den Strom, der über Solar reinkommt. Plus natürlich, was aktuell verbraucht wird. Während der Fahrt kann ich den Betrieb des Boosters über die Victron App ansehen, die bei mir am iPhone absolut stabil läuft.

Solaranlage / PV Anlage / Monokristalline Module 

Kein Hexenwerk, aber sicher etwas komplexer als ein einfacher Batterietausch. Auch da heisst es: Mach es richtig, oder lass es! Kleben oder schrauben? Ich klebe ungern am Dach. Man ist dann weniger flexibel, wenn man doch mal tauschen möchte. Ich opfere lieber für die Panels einen Teil meines Dachträgers und bleib flexibel.

Solarpanels 160 Wp Nennleistung

Wie bereits erwähnt habe ich ultraleichte flexible, aber gerahmte Panels gewählt, die bereits auf einen Rahmen gezogen sind. Gibts bei Green Akku, ziemlich coole Sache. Die Kabel habe ich bei uns in einem Leerrohr am Dachgepäckträger entlang geführt. Kann man sich auch hier ansehen, in meinem Elektroinstallationsvideo. Die flexiblen direkt aufs Dach zu kleben ist wegen der Hitzeentwicklung schwierig ohne Hinterlüftung. Daher ist das gerahmte Modul eine tolle Lösung für unseren Van. Ich habe zwei Monokristalline Schindel Panels mit jeweils 160Wp Nennleistung auf dem Dach. Für uns hat das bisher immer gereicht. Landstrom sieht unser Wohnmobil nur sehr selten. Einfach weil es den in den warmen und hellen Monaten nicht braucht. Zum Thema parallel- oder Reihenschaltung empfehle ich euch folgendes Video: Youtube

Dachdurchführung Fraron mit Konterschraube

Mit dem Thema habe ich mich länger befasst und habe mich für eine andere Durchführung, als die meistverwendeste entschieden. Ich habe nach einer Lösung gesucht, bei der icht nicht nur dick einkleben kann, sondern bei der ich von unten und innen mit einer Konterschraube festziehen kann und der Dichtigkeit dabei zu noch mehr Nachhaltigkeit verhelfe. Fündig bin ich bei Fraron geworden. Meine Durchführung habe ich auch woanders vorgenommen, als bei den meisten Kästen. Nämlich im Heckbereich, wo ich einfach rankomme und die Kabel neu, kürzer und einfacher zum Laderegler verlegen kann. Die Vorverlegung unseres Ausbauers lag eh im Nirvana und war nicht erreichbar bzw. auffindbar. Echt enttäuschend.

Wer sich dafür interessiert kann sich gern das Video ansehen, das ich dafür aufgezeichnet habe. Da erkläre ich alles noch mal ganz genau.

MPPT Solar Laderegler Victron

Wir bleiben da auch bei Victron und im Team blau: Victron SmartSolar MPPT 100/30 Solarladeregler 12/24V 30A. Ein 30A MPPT Regler sollte es in der Konfiguration schon sein. Die paar Euro zu sparen und heute noch auf einen MWT Regler zu gehen, macht in meinen Augen gar keinen Sinn. Der Anschluss ist – bei vorhandenen guten Grundkenntnissen was die Sicherheit von Quetschverbndungen, Isolierung und Kabelquerschnitten betrifft – kinderleicht. Die Kupplung der Panels erfolgt über MC4 Steckverbindungen. Die Kabelenden ansich kommen dann direkt in den Regler. Vom Regler aus geht’s dann an die Busbar Polschienen. Aber Achtung, die Anlage liefert bei Tag Strom. Sobald sie Licht bekommt, ist Saft auf der Leitung. Es macht Sinn, während der Installation entweder die Steckvebindungen am Dach zu lösen, oder einfach Decken oder Ähnliches über die Module zu werfen.

Wechselrichter Victron Multiplus 2000 / FI Schalter / Vorrangschaltung / Reiner Sinus

Wer billig kauft, kauft zwei mal. Passiert mir auch manchmal. Bevor ich auch hier auf Victron umgestiegen bin, habe ich zusammen mit meinem Nachbarn Tom eine Vorrangsschaltung mit einem weiteren FI Schalter in Betrieb genommen und einen einfachen Wechselrichter installiert. Der verursachte aber immer wieder Ausfälle. Die Vorrangschaltung habe ich also wieder herausgenommen und mir was anständiges vom Team Blau, also Victron besorgt. Den Victron MultiPlus Compact 12/2000/80-30 Wechselrichter. Der Wechselrichter ist nicht nur 230V Stromgeber beim Freistehen, sondern auch sehr potentes Ladegerät und beinhaltet auch die Vorranschaltung. Was das Gerät sonst noch kann erzählt Wolfgang von Green Akku sehr anschaulich in einer unserer Podcastfolgen.

FAQ Wechselrichter:

  • Lohnt sich die Investition?
    Für uns definitiv. Das Gerät hat schon weger des Ladens vom Landstrom her hervorragende Werte. Probleme, die es vorher (auch reiner Sinus Wechselrichter) gab, gehören der Vergangenheit an
  • Wie steuert man den Wechselrichter?
    Wir steuern den Wechselrichter entweder über die Victron App und zwar über eine Onlinverbindung oder über das Cerbo Modul und das passende Touchpanel, siehe auch mein Video dazu.
  • Wie sind die Kabel auszulegen?
    Grundsätzlich lieber zu viel, als zu wenig Querschnitt. Für den kurzen Weg zu den Polschienen und zur Batterie mit 70er Kabeln. Für die Errechnung der Querschnitte gibt’s im Netz gute Seiten zum nachrechnen.
  • Laufen die vorverlegten Steckdosen beim Freistehen über den Wechselrichter?
    Ja, die sind alle gesondert über einen FI abgesichert und werden über den Victron Multiplus versort, wenn er eingeschaltet wird und im Welchselrichter Modus ist.
  • Wie erfolgt die Grundkonfiguration?
    Über ein Netzwerkkabel und die Victron Connect Software (Download). Das Passwort bei Auslieferung lautet: 000000

Cerbo GX und GX Touch Panel

Das Cerbo GX  ist die Schaltzentrale meiner Elektroinstallation. Hier läuft alles zusammen. Das Gerät ist zudem super skalierbar. Man kann dort noch allerhand Sensoren und weitere Datengeber anschliessen. Zudem habe ich über die App von überall Zugriff auf die jeweiligen Fahrzeugwerte und Stromwerte. Oder über das Touchscreen Panel. Das ist viel leichter im Video zu veranschaulichen, das ich euch bei Youtube hochgeladen habe. Aus welchem Hause kommt das Cerbo? Team blau, Victron.

USB Stromversorgung im Kastenwagen / 12v  Anschluss Mac (Magsafe) und PC im Van oder Wohmobil / USB-C 

USB Stromversorgung kann man heute gar nicht mehr genug bekommen find ich. Allerdings sind da nicht alle Produkte gleich. Achtet ruhig mal auf die vorkonfektionierten Kabel, ob die auch ausreichend gut isoliert sind und ob der Kabelquerschnitt für die Geräte ausreicht, die ihr anschliessen wollt. Ist das Kabel zu dünn, kann da auch schnell mal etwas schmoren oder gar brennen. Im Jahr brennen hunderte Wohnmobile in Deutschland weghen falscher Strominstallationen ab. Also Vorsicht.

Wir möchten auch hin- un wieder unseren Laptop über 12V laden. Es macht ehrlich gesagt keinen Sinn, dafür den Wechselrichter und 230V in Betrieb zu nehmen. Daher habe ich ein dieses Modul nachgerüstet, das ordentlich Power liefern kann, mit einem Zusatzstecker sogar 120W liefert und sich direkt am Magsafe Anschluss des Macs anschliessen lässt. Alternativ kann dort über USB-C auch ein PC angeschlossen werden. Bei den anderen USB Buchsen, die ich nachgerüstet habe handelt es sich um 2A oder 3A Buchsen. Die 1A Buchsen liefern mir zu wenig Saft.

Sicherungen

Wie es der Name schon sagt: Sicherungen…sie sind wirklich wichtig. Sichert jeden Stromkreis ausreichend ab. Lieber einmal zu viel als zu wenig. Wir haben für alle Fälle im Bereich der Strominstallationen auch einen kleinen Rauchmelder installiert. Den will ich aber NIE hören bitte. Deshalb ist bei uns auch alles gut abgesichert. Und zur Not habe ich einen Hauptschalter installiert, mit dem ich direkt alles von der Aufbaubatterie trennen kann. Mit einem Handgriff.

Abschliessender Tipp Schaltplan, vorkonfektionierte Kabel und Abnahme Fachbetrieb 

Solltet ihr etwas selber machen wollen: Ein guter Schaltplan hilft und ist eigentlich sogar unerlässlich. Und lasst es euch vorher von einem Fachmann beraten, die Kabel mit den passenden Schuhen und Schrumpfschläuchen vorkonfektionieren und die Arbeit im Nachgang besser abnehmen. Wer dafür ganz regulär bezahlt, kann dafür dann auch eine Gewährleistung erhalten.